0800 20 00 005
Kostenlose Hotline
seca analytics 115 - Medizinische PC Software zur professionellen Auswertung der Körperzusammensetzung #0
seca analytics 115 - Medizinische PC Software zur professionellen Auswertung der Körperzusammensetzung #1
seca analytics 115 - Medizinische PC Software zur professionellen Auswertung der Körperzusammensetzung #2

seca analytics 115

Artikelnummer 115 1003 010

Medizinische PC Software zur professionellen Auswertung der Körperzusammensetzung

seca analytics 115 - Medizinische PC Software zur professionellen Auswertung der Körperzusammensetzung
825,00 € (981,75 € inkl. MwSt.) zzgl. LieferkostenLieferkosten
über 100 € Bestellwert: 0 €
unter 100 € Bestellwert: 5 €
Lieferzeit 4-5 Werktage
Vorführtermin vereinbaren
Schnellübersicht

Genauigkeit

  • Basic
  • Advanced
  • Premium

Systemvoraussetzungen

Unterstützte BetriebssystemeWindows ® 10, Windows ® 8.1, Windows ® 8, Windows ® Server 2012 R2, Windows ® Server 2012, Windows ® 7 (SP1), Windows ® Vista (SP1, SP2), Windows ® Server 2008 R2, Windows ® Server 2008
Prozessor1,2 GHz oder höher
Festplatten­speicherMindestens 1 GB
MemoryMindestens 512 MB RAM
Weitere HardwareDVD-Laufwerk
Anzeige 1024 x 768, High Color (16-bit), 32-bit (empfohlen)
SchnittstellenFür die Verwendung mit seca Geräten USB 2.0 oder serielle Schnittstelle (RS232)

Lieferumfang

  • 3 Lizenzen
Beschreibung

Produkteigenschaften

  • PC Software zur Erweiterung des seca mBCA und seca mVSA.
  • Für den Empfang der Messwerte aller seca 360° wireless Geräte per Funk.
  • Bietet zusätzliches Modul Kardiometaboliosches Risiko, Trendverläufe und vieles mehr.
  • Bereitet Untersuchungsergebnisse übersichtlich individuell grafisch auch für einen Ausdruck auf.
  • Konfigurierbare Softwareschnittstelle zur Integration in elektronische Patientenakten (PDMS integrated).

Einfach in Kliniken, Arztpraxen und alle Patienten Daten Management Systeme (PDMS) zu integrieren.

Mit der netzwerkfähigen Software seca analytics 115 kann der Arzt die Messwerte seiner seca 360° wireless Produkte, inklusive dem seca mBCA und dem seca mVSA, in unterschiedlichen Modulen am PC aufbereiten und so die Qualität der Untersuchung deutlich steigern. Dabei helfen ihm nicht nur die integrierten Module „Energie“, „Kardiometabolisches Risko“ sowie „Wachstum/Entwicklung“, sondern auch die zusätzlichen Module „Flüssigkeit“, „Funktion/Rehabilitation“, „Gesundheitsrisiko“, „Impedanzrohdaten“ und Vitaldaten des seca mBCA und seca mVSA. So werden medizinische Fragestellungen zum Gesundheits- und Ernährungszustand des Patienten gezielt beantwortet, mit Normwerten verglichen und in einem Therapieplaner angezeigt. Die gesamte Auswertung kann anschließend über einen herkömmlichen Drucker in Form eines konfigurierbaren DIN A4 Dokuments ausgedruckt werden. Diese Form der Diagnoseunterstützung eröffnet der Patientenberatung eine völlig neue Dimension und ermöglicht Praxen oder Kliniken einen echten Wettbewerbsvorteil.

Die Software seca analytics 115 ist mit 3 oder 6 Arbeitsplatzlizenzen erhältlich.

Genauigkeit

  • Basic
  • Advanced
  • Premium

Systemvoraussetzungen

Unterstützte BetriebssystemeWindows ® 10, Windows ® 8.1, Windows ® 8, Windows ® Server 2012 R2, Windows ® Server 2012, Windows ® 7 (SP1), Windows ® Vista (SP1, SP2), Windows ® Server 2008 R2, Windows ® Server 2008
Prozessor1,2 GHz oder höher
Festplatten­speicherMindestens 1 GB
MemoryMindestens 512 MB RAM
Weitere HardwareDVD-Laufwerk
Anzeige 1024 x 768, High Color (16-bit), 32-bit (empfohlen)
SchnittstellenFür die Verwendung mit seca Geräten USB 2.0 oder serielle Schnittstelle (RS232)

Lieferumfang

  • 3 Lizenzen
Anwendungstipps

Wie messe und interpretiere ich den Taillenumfang richtig?

Übergewicht gehört im Gesundheitsbereich mittlerweile zu den wichtigsten Themen. Denn je mehr Fett sich im Körper ansammelt, desto größer ist das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus, Schlaganfall oder Bluthochdruck.

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen „Apfel- oder Birnenform“ des Körpers. Je nach dem, wo das Fett sitzt. Denn der typische Männerbauch (Apfelform) ist für die Gesundheit viel riskanter als die typisch weibliche Fettverteilung an Po und Oberschenkeln (Birnenform). Gewichtige Gründe, warum die Nachfrage nach Umfangsmessbändern steigt.

So berechnet man den Energieverbrauch.

So wird die Energie verbraucht.

Der Energieverbrauch eines Menschen besteht aus Grundumsatz, Thermogenese und Arbeitsumsatz. Dabei ist der Grundumsatz der Energieverbrauch des ruhenden Körpers. Er wird für die Erhaltung der lebensnotwendigen Funktionen benötigt und macht etwa 55 – 70 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs aus. Bei der Thermogenese wird Energie zur Erhaltung der Körperwärme verbrannt. Ihr Anteil an der Bilanz beträgt ca. 10 Prozent. Der Arbeitsumsatz ist dann die für die Muskelarbeit des Körpers benötigte Menge. Sie schwankt je nach körperlicher Aktivität und kann zwischen 15 – 35 Prozent ausmachen.

So kommt es zur Gewichtszunahme.

Zur Gewichtszunahme kommt es dann, wenn sich Aufnahme und Verbrauch der Energie nicht die Waage halten. Dagegen kann man die Zufuhr reduzieren oder den Verbrauch steigern. Zum Beispiel durch Beeinflussung des Grund- und des Arbeitsumsatzes. Dabei gilt: Je mehr Muskeln, desto mehr Energie wird verbraucht. Also kann allein schon durch Muskelaufbau die Energiebilanz positiv beeinflusst werden. Der Arbeitsumsatz lässt sich dann durch körperliche Aktivität steigern. Einzig nicht willentlich zu beeinflussen ist die Thermogenese, denn sie wird durch komplizierte Stoffwechsel und hormonell bedingte Prozesse gesteuert.

Wie interpretiere ich den Phasenwinkel?

Der Phasenwinkel ist ein Indikator für den allgemeinen Gesundheitszustand, die Stoffwechselaktivität und den Ernährungszustand. Zur Interpretation eignen sich alters-, und geschlechtsspezifische Normalbereichsperzentilen.

Eine entscheidende Einflussgröße für den Phasenwinkel ist neben einer adäquaten Zellmasse (BMI im Normalbereich) eine ausgeprägte Muskelmasse. Aufgrund des höheren Muskelanteils haben Männer haben im Durschnitt höhere Phasenwinkelwerte als Frauen. Im Alter sinkt der Phasenwinkel durch die Abnahme an Muskelmasse sowie der Veränderung des Stoffwechsels. Niedrige Phasenwinkelwerte ergeben sich bei reduzierter Zellmasse (Untergewicht), bei chronischen Krankheiten und insbesondere bei starker Überwässerung (z. B. in der Dialyse).

Wie interpretiere ich den BIVA?

Die Bioelektrische Impedanzvektoranalyse (BIVA) bereitet in nur einer Grafik Informationen zur Menge an Gesamtkörperwasser sowie zum Phasenwinkel auf. So kann neben dem Hydratationszustands auch der Ernährungs- und Fitnesszustand bewertet werden. Die gleichzeitige Betrachtung dieser beiden Werte erlaubt so beispielsweise einen überwässerten Patienten mit Herzinsuffizienz von einem Bodybuilder zu unterscheiden.

Während die Menge an Körperwasser identisch hoch ist (beim Bodybuilder aufgrund des erhöhten intrazellulären Wassers aus welches ein Muskel zu 75% besteht), hat der Bodybuilder einen hohen Phasenwinkel, der Patient mit Herzinsuffizienz aufgrund der Überwässerung im extrazellulären Bereich einen niedrigen Phasenwinkel.

Wie interpretiere ich den BCC?

Das Body Composition Chart besteht aus zwei Achsen. Die Fettmasse von unten nach oben verlaufend. und die Fettfreie Masse von links nach rechts verlaufend. Beide Werte werden als Index dargestellt, das heißt genau wie beim Body-Mass-Index werden die Werte der Größe nach normiert. Somit ist man in der Lage einen z. B. 1,50m großen Mann mit einem 2m großen Mann zu vergleichen. Addiere ich die Werte FMI und FFMI zusammen, erhalte ich den BMI: Das Body Composition Chart ist also ein zwei, im Verlauf dreidimensionaler BMI, der mir aufzeigt was z. B. zu einem Gewichtsverlust beigetragen hat: Fettmasse oder Muskelmasse.

Das Zentrum der Grafik ist der statistische Mittelwert für den spezifischen Patienten. In diesem Fall ist die Fettmasse für einen Mann knapp unterdurchschnittlich. Der Messpunkt bewegt sich vom Mittelpunkt aus gesehen nach unten. Die Fettfreie Masse ist überdurchschnittlich hoch: Der Messpunkt bewegt sich vom Mittelpunkt aus gesehen nach rechts.

Mobile adipöse Menschen haben neben einer erhöhten FM auch eine erhöhte Fettfreie Masse. Punkte im oberen rechten Bereich spiegeln solche Körperzusammensetzungen wieder. Eine geringe Fettmasse bei gleichzeitig erhöhter Fettfreier Masse deutet auf eine sportliche Körperzusammensetzung hin, eine geringe Fettmasse bei gleichzeitig geringer Fettfreier Masse auf eine magere. Eine nicht wünschenswerte Körperzusammensetzung ist eine erhöhte Fettmasse -Adipositas- bei gleichzeitig reduzierter Fettfreien Masse -Muskelabbau: Sarkopenie- die sogenannte sarkopenische Adipositas.

Wie können die Messwerte analysiert werden?

Neben der Betrachtung einzelner Messwerte liefert nur der gesamte Datensatz fundierte Interpretationen, mit denen Diagnosen unterstützt werden können. So weisen beispielsweise Personen mit pathologischen Wassereinlagerungen geringe Körperfettanteile bzw. hohe Muskelmassen auf. Analysiert man hingegen den Anteil des Körperwassers, z. B. mithilfe der BIVA und kombiniert dies mit den Werten des Phasenwinkels, wird das klinische Bild schnell klar.

Die PC-Software seca analytics 115 bereitet alle Untersuchungsdaten, auch im grafischen Verlauf, auf. Die Kombination mit weiteren Untersuchungsergebnissen oder Befunden rundet die Analyse der Körperzusammensetzung ab.

Wie kann ich das Ergebnis drucken?

Einzelmessungen können direkt nach der Messung direkt vom seca mBCA gedruckt werden. Hierfür muss keine keine zusätzliche Software geöffnet werden. Verlaufsmessungen und benutzerspezifische Auswertungen können mit der PC-Software seca analytics 115 aufbereitet und gedruckt werden, nach dem die Messdaten an das Programm übertragen wurden.

Wie werden die Ergebnisse gespeichert?

Alle Untersuchungsergebnisse werden in der im Lieferumfang enthaltenen Software seca 115 analytics gespeichert, die neben einer Patientendatenbank noch weitere Analysefunktionen bietet. Die Datenübertragung an den PC erfolgt wahlweise per Ethernet, Funk oder USB-Stick. Für alle aufgezählten Alternativen ist ebenfalls entsprechendes Material im Lieferumfang enthalten.
Zubehör

Zubehör

System

System

Dieses Produkt ist Teil der seca 360° wireless Produktwelt. Damit ist es systemfähig mit den folgenden seca 360° wireless Produkten: